CURAVIVA Bildung - Bildung - CURAVIVA Weiterbildung - Aktuell: Im Schaufenster - Weitere Schaufenster - Tagesverantwortung
Tagesverantwortung

Tagesverantwortung: Eine Funktion mit vielen Facetten

In Ihrem Alltag als Tagesverantwortliche teilen Sie Mitarbeitende im Tagesablauf ein, delegieren Arbeiten, müssen schwierige Situationen klären und Gespräche führen. Sie sind in der Verantwortung, Aufgaben zu priorisieren und gelten als Ansprechperson für die Pflegedokumentation, den Pflegeprozess und die Einstufungen.

Das sind Aufgaben und Verantwortungen, welche in der Berufsausbildung nicht oder nur bedingt gelernt werden können.

In der Fachvertiefung Tagesverantwortung lernen Sie, Prioritäten zu setzen, Abläufe zu organisieren, Mitarbeitende effizient zu planen, Aufgaben sinnvoll zu delegieren und schwierige Gespräche zu führen. Sie befassen sich mit dem Pflegeprozess und der Dokumentation, so dass Ihnen der Zusammenhang zur Leistungserfassung und Abrechnung klar ist. Dieses Weiterbildungsangebot stärkt Sie in Ihrer Rolle als Tagesverantwortliche/r.

Die 8 tägige Fachvertiefung bietet Ihnen eine Plattform, auf der Sie Personen in der gleichen Funktion kennen lernen, und gewährleistet damit praxisnahen Austausch.

Wir haben mit zwei Absolventinnen des Lehrgangs Langzeitpflege und -betreuung über das Thema Tagesverantwortung gesprochen.

Lesen Sie hier das Interview:

Weshalb ist die Rolle der/des Tagesverantwortlichen wichtig?

Isabell Liewald: In einem Team muss eine Person die Führung übernehmen, damit die Ganzheitlichkeit und die Umsetzung des Pflegeprozesses gewährleistet ist. Das bedeutet: Die Tagesverantwortliche ist die Hauptansprechsperson und garantiert den koninuierlichen, transparenten, interdisziplinären Informationsaustausch. Weiter ist sie eine wichtige Ansprechsperson für die Zusammenarbeit mit externen Partnern wie z.B. Angehörige. Die Tagesverantwortliche hat zudem das Leitbild und das Qualitätsmanagment der Organisation immer im Blick und engagiert sich für deren Umsetzung.

Barbara Lang: Die Tagesverantwortliche ist für den Skill- und Grademix wichtig. Sie ist für die Tagesplanung, Tagesmutierungen und Koordination der Notfälle zuständig. Weiter führt sie die Gespräche mit den Angehörigen. Die Tagesverantwortliche bildet zudem ein wichtiges Bindeglied zur Pflegedienstleitung und zur Gruppenleitung.

Welche Fähigkeiten braucht es als Tagesverantwortliche/r?
B.L.: Eine Tagesverantwortliche braucht Berufs- und Lebenserfahrung. Wichtig sind zudem Durchhaltevermögen, Flexibilität und Transparenz. Eine Tagesverantwortliche muss sich mit dem Leitbild einer Organisation identifizieren können und sich an der Umsetzung beteiligen. Sie engagiert sich für die Ausbildung der Lernenden und setzt sich für deren Förderung ein.

I.L.: Es sind für mich die folgenden fünf Kernkompetenzen, welche eine Tagesverantwortung mitbringen muss:
1. Fachkompetenz
2. Kommunikation: muss sich ausdrücken können, wenn es um das Delegieren, Anleiten oder Kontrollieren geht
3. Entscheidungsfähigkeit/Entscheidungsfreudigkeit: muss Entscheidungen treffen wollen und muss hinter Entscheidungen stehen bzw. diese vertreten können
4. Gutes stabiles Selbstwertgefühl
5. Reflexionsfähigkeit: muss sich immer wieder hinterfragen können und offen sein für Neues. Dies setzt die Bereitschaft voraus, Situationen zu analysieren und Entwicklungen bei sich selber einzuleiten.

Welche Situationen fordern Sie als Tagesverantwortliche besonders heraus?
B.L.: Die Komplexität erscheint mir als DIE grosse Herausforderung. Jeder Tag ist anders. Hier sind die Ressourcen «Flexibilität» und «Durchhalten» zentral. Zudem finde ich es nicht immer einfach, den stetigen Rollenwechsel von «Vorgesetzte in der Rolle als Tagesverantwortliche» zum «Teammitglied» zu meistern.

I.L.: Die grösste Herausforderung für mich ist das Bearbeiten und Begleiten von ethischen Entscheidungsprozessen. Die Pflegesituationen werden immer komplexer, und die Anforderungen steigen. Vor allem der Umgang mit Entscheidungsfreiräumen, in Zusammenarbeit mit den Angehörigen, ist sehr anspruchsvoll.


Interessieren Sie sich für die Fachvertiefung Tagesverantwortung?
Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme: Petra Herger, Bildungsbeauftragte Pflege und Betreuung, p.herger@curaviva.ch, Tel. 041 419 72 56.


Wir stellen für Sie regelmässig ein neues Thema ins «Schaufenster». Gerne benachrichtigen wir Sie, wenn ein neuer Artikel in der Rubrik «Schaufenster» erscheint. Bitte melden Sie sich hier an. Wenn Sie das Benachrichtigungsmail nicht mehr erhalten möchten, können Sie es hier abbestellen.

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln