CURAVIVA Weiterbildung 2019 - Home

Bildung, die weiter geht!

Praxisnah und persönlich

CURAVIVA Weiterbildung bietet Fach- und Führungspersonen in Heimen und sozialen Institutionen praxisnahe Lehrgänge, Vorbereitungskurse zu eidgenössischen Abschlüssen, Nachdiplomstudien, Fachkurse und Inhouse-Weiterbildungen. Beratungen und Tagungen ergänzen das Angebot.

Die Weiterbildungen geben den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln und ihre Arbeit zu professionalisieren. Sie werden angeregt, ihr bisheriges berufliches Handeln zu reflektieren und neues Wissen in ihr Alltagshandeln zu integrieren. Die Weiterbildungen werden berufsbegleitend an zentral gelegenen Kursorten oder inhouse in Ihrer Institution durchgeführt.

Am Ball bleiben Ein breites Kursangebot

Wissensdurstig?

Berufliche und menschliche Qualifikationen sind zentrale Voraussetzungen für die Qualität der Heime und Institutionen. Mitarbeitende, die sich weiterentwickeln wollen, finden bei CURAVIVA Weiterbildung ein breites Angebot.

Zu den Kursangeboten

Im Schaufenster

Von der Erlebnispädagogik bis zur Dienstplanung, von der Tagesverantwortung in der Pflege bis zur gesunden Ernährung: Wir stellen für Sie regelmässig ein neues Thema ins «Schaufenster».

Zum aktuellen Schaufenster

Schaufenster abonnieren

Inhouse-Angebote: Mitarbeitende motivieren und fördern

Institutionsinterne Weiterbildungen und Beratungen haben viele Vorteile. Die Mitarbeitenden nehmen an einem gemeinsamen Lernprozess teil, und die dabei erworbenen Qualifikationen bilden eine neue gemeinsame Verständigungsbasis.

Zu den Inhouse-Angeboten

Laufbahnberatung

Die persönliche Laufbahnberatung richtet sich an Mitarbeitende in Heimen und sozialen Insitutionen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten.

Zur Laufbahnberatung

 

Veranstaltungen Aktuelle Impulsworkshops und Tagungen

Vom Heim zur Stiftung oder Aktiengesellschaft? Vor- und Nachteile der verschiedenen Gesellschaftsformen

27.08.2019 - 17.30 bis ca. 18.45 Uhr (anschliessend Apéro)
Zürich

Die Professionalisierung hält in allen Bereichen von sozialmedizinischen Institutionen Einzug. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage nach der geeigneten Gesellschaftsform, um den Herausforderungen in Zukunft gewachsen zu sein.

Häufig führt die Entwicklung weg vom traditionellen Heim hin zur Organisationform einer Stiftung oder Aktiengesellschaft. Dies bringt nicht nur rechtliche Fragen, sondern auch viele weitere (kulturelle) Veränderungen mit sich. Ein Entscheid also, den es aus verschiedenen Gründen gut zu überdenken gilt.

Detailinformationen und Anmeldung

 

Vom Heim zur Stiftung oder Aktiengesellschaft? Vor- und Nachteile der verschiedenen Gesellschaftsformen

03.09.2019 - 17.30 bis ca. 18.45 Uhr (anschliessend Apéro)
Münchenstein BL

Die Professionalisierung hält in allen Bereichen von sozialmedizinischen Institutionen Einzug. In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage nach der geeigneten Gesellschaftsform, um den Herausforderungen in Zukunft gewachsen zu sein.

Häufig führt die Entwicklung weg vom traditionellen Heim hin zur Organisationform einer Stiftung oder Aktiengesellschaft. Dies bringt nicht nur rechtliche Fragen, sondern auch viele weitere (kulturelle) Veränderungen mit sich. Ein Entscheid also, den es aus verschiedenen Gründen gut zu überdenken gilt.

Detailinformationen und Anmeldung

 

Veranstaltungsreihe Interdisziplinäre Zusammenarbeit (1)

10.09.2019 - 17.30 bis 19.30 (anschliessend Apéro)
Luzern

Zusammenarbeitsformen – Worauf ist zu achten?
Für eine gute Dienstleistungsqualität braucht es ein funktionierendes Zusammenspiel von Fachpersonen aus verschiedenen Disziplinen und Bereichen. Wir sprechen von interdisziplinärer Zusammenarbeit. Was verstehen wir konkret darunter? Gibt es eine allgemeingültige Definition oder ist die Begriffsklärung vom Auftrag oder der Institution abhängig? Wo und warum braucht es welche Zusammenarbeitsform? Wie soll die Zusammenarbeit gestaltet werden? Wem bringt die Zusammenarbeit welchen Nutzen? Worauf soll geachtet werden? – Alle diese Fragen bilden Gegenstand des ersten Workshops.

Detailinformationen und Anmeldung

 

Veranstaltungsreihe Interdisziplinäre Zusammenarbeit (2)

14.11.2019 - 17.30 bis 19.30 (anschliessend Apéro)
Luzern

Zusammenarbeiten mit Externen: Spannungsfelder und Lösungswege
Interdisziplinäre Zusammenarbeit findet nicht nur in der Institution intern statt. Immer sind auch externe Akteure involviert. Wie gelingt die Zusammenarbeit zwischen internen und externen Akteuren? Was sind die Spannungsfelder? Erfahrene Personen aus dem Umfeld des Langzeitpflegebereichs zeigen verschiedene Themenfelder auf. Dieser Austausch wird nach dem Podiumsgespräch unter den Teilnehmenden
weitergeführt.

Detailinformationen und Anmeldung

 

Veranstaltungsreihe Interdisziplinäre Zusammenarbeit (3)

16.01.2020 - 17.30 bis 19.30 (anschliessend Apéro)
Luzern

Best Practice – Erfahrungen und Herausforderungen aus unterschiedlichen Institutionen
Was braucht es aus interdisziplinärer Sicht, dass beispielsweise ein Heimeintritt professionell gestaltet werden kann? Erfolge werden mit entsprechenden Konzepten und Vorgehensweisen direkt aus der Praxis vorgestellt. Ebenso werden Stolpersteine und Schwierigkeiten beleuchtet. Führungskräfte aus allen Bereichen (Kinder und  Jugendliche / Erwachsene mit Beeinträchtigungen / Menschen im Alter) erzählen aus ihrem Alltag, wie sie die interdisziplinäre Zusammenarbeit gestalten und umsetzen.

Detailinformationen und Anmeldung

 

Gerüstet für die digitale Zukunft - Wie eine ICT-Strategie Überraschungen verhindert

19.09.2019 - 17.30 bis ca. 19.30 Uhr (anschliessend Apéro)
Luzern

Die Informatik- und Kommunikationstechnologien (ICT) halten in allen Bereichen von Institutionen Einzug. Digitalisierung beinhaltet  dabei nicht nur die Unterstützung von Prozessen mit elektronischen oder Informatik-Hilfsmitteln. Es sind noch weit mehr Bereiche davon tangiert und der Fortschritt entwickelt sich mit rasantem Tempo.

Um diesem Fortschritt gerecht zu werden, lohnt es sich, dessen Bedeutung in Institutionen strategisch zu betrachten und sich Gedanken darüber zu machen, wie und in welchem Umfang die individuelle Digitalisierung in der eigenen Institution sinnvoll ist.

Erfahren Sie am Impulsworkshop, wie und mit welchen Mitteln die Digitalisierung an die betrieblichen Bedürfnisse ausgerichtet und dadurch Kosten sowie interne Ressourcen gespart werden können. Nebst theoretischem Wissen erhalten Sie auch praktische Tipps zur Umsetzung.

Detailinformationen und Anmeldung

 

 

Im Schaufenster

Von der Erlebnispädagogik bis zur Dienstplanung, von der Tagesverantwortung in der Pflege bis zur gesunden Ernährung: Wir stellen für Sie regelmässig ein neues Thema ins «Schaufenster».

Zum aktuellen Schaufenster

Schaufenster abonnieren